3

Nach einem Sturz oder einer Ohnmacht müssen Pflegekräfte entscheiden, ob sie gleich den Notarzt rufen oder lieber noch etwas abwarten. Diese Wahl sollte angesichts des Haftungsrisikos nicht "aus dem Bauch heraus" getroffen werden. Besser ist es, das Vorgehen bei solchen Notfällen per Standard zu regeln. In dieser Woche erweitern wir unsere umfangreiche Sammlung um zwei weitere Notfallstandards. ...Weiterlesen Vergiftung / Thrombose

23

Fast die Hälfte aller Pflegeteams arbeitet inzwischen mit dem neuen Strukturmodell / SIS. Viele ambulante und stationäre Einrichtungen werden jedoch auf absehbare Zeit nicht umsteigen. Denn es ist längst nicht sicher, dass sich der erhebliche organisatorische Einsatz langfristig auszahlen wird. Tatsächlich lässt sich auch das AEDL-System mit etwas Aufwand erheblich optimieren. Dieses zeigen wir Ihnen in dieser Woche für beide Modelle anhand der Maßnahmen- und Pflegeplanung. ...Weiterlesen SIS oder AEDL? [2. Update 2017]

8

Der neue Expertenstandard zum Ernährungsmanagement nimmt Ärzte und Pflegekräfte in die Pflicht: Sie müssen alles unternehmen, um eine orale Nahrungsaufnahme möglichst lange zu gewährleisten. Die Sondenernährung ist stets die letzte Option. Wir zeigen Ihnen in dieser Woche, wie Sie die Vorgaben des Expertenstandards erfüllen. Und was zu tun ist, wenn trotzdem an einer PEG kein Weg mehr vorbei führt. ...Weiterlesen Der neue Expertenstandard zur Ernährung

10

Blätter mit Patientendaten werden nicht als Schmierzettel (Konzeptpapier) weiterverwendet, sondern der Archivierung oder der Vernichtung zugeführt. ("Dokumentenlenkung"). Überholte Med.-Pläne, falsch ausgefüllte Assessmenets u. dgl. ...Weiterlesen Gastbeitrag: Friedas Praxistipp – Böse Datenschutzfallen

14

Gleich zwei Expertenstandards beschäftigen sich mit dem Thema Schmerz. In der Praxis sind die Grenzen zwischen akuten und chronischen Beschwerden jedoch schwer zu ziehen. Es macht folglich Sinn, beide Expertenstandards "in einem Rutsch" zu implementieren. Sie finden dafür bei uns Standards für alle relevanten Krankheitsbilder, Therapieoptionen und Assessmentinstrumente.
...Weiterlesen Expertenstandards Schmerz

14

Nur wenige Pflegerisiken lassen sich mittels Skalen und Punktwerten verlässlich messen. Viel häufiger müssen sich Pflegekräfte auf ihre langjährige Erfahrung und auf ihre Intuition verlassen, um die individuelle Gefährdung eines Senioren abzuschätzen. Wir zeigen Ihnen in dieser Woche, dass die Kombination aus Bauchgefühl und Pflegewissenschaft erstaunlich gut funktionieren kann. ...Weiterlesen Assessments und Pflegerisiken 2017

42

Auf dem Weg zu einem angemessenen Pflegegrad ist der MDK ein harter Gegenspieler. Wer die Kniffe und Fallstricke der neuen Richtlinien nicht kennt, wird bei der Eingradung stets nur der zweite Sieger bleiben. In dieser und in den folgenden Wochen zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihre Position gegenüber dem Gutachter durchsetzen. ...Weiterlesen Pflegegrade [4. Update]

10

Das gesamte Team des pqsg-Magazins wünscht Ihnen frohe Weihnachtstage und einen guten Rutsch in das neue Jahr 2017. Wir hoffen, dass Sie die Zeit finden, um im Kreise der Familie und Freunde einige schöne Stunden verbringen zu können. ...Weiterlesen Frohe Weihnachtstage und einen guten Rutsch