29

Unter den chronischen Schmerzen sind neuropathische Beschwerden eine Liga für sich. Eine effektive Linderung erfordert oftmals schwere Analgetika; entsprechende Nebenwirkungen inklusive. Dennoch bleiben einige Optionen, um betroffenen Senioren das Leben zu erleichtern.

...Weiterlesen Expertenstandards Schmerz [2. Update]

19

standard-rhythmische-begleitung-neuWenn das Kurzzeitgedächtnis nachlässt, gewinnen die alten Erinnerungen an Bedeutung. Im Umgang mit Demenzkranken ist es daher wichtig, die biografischen Wurzeln zu verstehen und zu nutzen. Wir haben für Sie einige klassische und manch unkonventionelle Ideen zusammengefasst. Und wir erklären, warum selbst Helene Fischer keine Chance gegen Tina Turner hat. ...Weiterlesen Demenz [Update]

5

Die besten Tipps und Tricks lernt eine Pflegekraft nicht aus Büchern. Und vielleicht nicht mal in der Pflegeschule. Sondern von erfahrenen Kollegen, die in 30 Berufsjahren wirklich alles gesehen haben. In unsere Pflegestandards lassen wir daher diesen enormen Wissensschatz immer wieder einfließen. In dieser Woche zum Thema Thromboseprophylaxe. ...Weiterlesen Die Pflegetricks der „alten Hasen“

15

Pflegewissenschaftler beschreiben ein Druckgeschwür gerne als “multifaktorielle Erkrankung”. Übersetzt heißt das: An der Entstehung eines Dekubitus sind so viele Risikofaktoren beteiligt, dass niemand weiß, was genau für die Hautschädigung ursächlich ist. Entsprechend komplex ist die Formulierung einer guten Pflege- und Maßnahmenplanung. ...Weiterlesen Update: Dekubitus

9

Schon für Nutzer des AEDL-Systems ist der “Immer-so-Beweis” unverzichtbar, wenn es zu Haftungsstreitigkeiten kommt. Noch größer ist die Bedeutung für Anwender des neuen Strukturmodells, das komplett von diesem Prinzip abhängig ist. Der Nachweis greift jedoch nur, wenn das Pflegeteam ein effektives Qualitätsmanagement betreibt. ...Weiterlesen Haftungsrisiko „Immer-so-Beweis“

11

Noch bis in die 80er-Jahre gab es für Senioren mit Krebs wenig Aussicht auf Heilung. Im Zentrum ärztlichen Handelns standen palliative Maßnahmen, vor allem die Schmerzlinderung. Heute werden selbst Hochbetagte operiert, bestrahlt oder erhalten eine Chemotherapie. Pflegekräfte stellt dieses vor immense Herausforderungen. ...Weiterlesen Pflege von Krebspatienten

6

Theoretisch beschränkt sich die Maßnahmenplanung bei Adipositas darauf, dass der Pflegebedürftige seine Ernährung anpasst. Damit würden sich über kurz oder lang alle Probleme von selbst erledigen. In der Praxis jedoch sind nur wenige Adipositaspatienten gewillt, ihr Konsumverhalten zu ändern. ...Weiterlesen Standardmaßnahmenplan „Adipositas“

23

hintergrund-standard-sitztanz-neuDie Erhaltung oder Wiedererlangung der Mobilität ist das zentrale Element jeder zeitgemäßen Pflege. Denn wenn ein alter Mensch erst einmal dauerhaft an sein Pflegebett gefesselt ist, lassen Kontrakturen, Druckgeschwüre und Herzkreislaufprobleme nicht lange auf sich warten. Wir zeigen Ihnen anhand der wichtigsten Krankheitsbilder, wie Sie den neuen Expertenstandard ganz praktisch umsetzen können. ...Weiterlesen Mobilität erhalten und fördern (Update)

7

Hörgeschädigte haben allen Grund, sich als “Behinderte zweiter Klasse” zu fühlen. Blinden oder Beinamputierten sieht man ihre Beeinträchtigungen sofort an. Ihnen ist jede Hilfe gewiss. Schwerhörige hingegen haben noch Glück, wenn sie nur sozial isoliert sind. Müssen sie doch fürchten, trotz klaren Verstands für demenzkrank gehalten zu werden. ...Weiterlesen Pflege von schwerhörigen und gehörlosen Senioren

9

Nach 20 oder mehr Jahren im Job verfügen Pflegekräfte über eine immense Praxiserfahrung. Sie kennen zahllose kleine Tricks und Kniffe, die in keinem Nachschlagewerk stehen und in keinem Lehrplan gelistet sind. Unsere Standards kombinieren diesen Erfahrungsschatz mit dem offiziellen Schulbuchwissen. Neu in dieser Woche: ...Weiterlesen Die Tricks der Pflegeprofis